U15 Auswahl: an die Grischa Challenge

12. Oktober 2020

Der zweite Wochenende- Zusammenzug stand ganz im Zeichen der U15 Grischa- Challenge vom Sonntag. Die Mitglieder der U15 Auswahl trafen sich am Samstagmorgen in der Turnhalle Trimmis um den letzten Schliff für die ersten Ernstkämpfe in dieser Saison zu holen. Die beiden Samstag Trainings standen somit im Fokus der Linienbildung und Systemvertiefung. Durch die Begebenheit, dass die Grischa- Challenge in Chur stattfindet, beabsichtigte man im Trainerteam sämtliche Spieler am Sonntag zum Einsatz zu bringen. Dementsprechend gut war die Einsatzfreudigkeit und das Tempo in beiden Trainings vom Samstag gewesen.

U15 GR vs. U15 UVSGA 3-3 (Penalty 2-1: am Sonntag traf man sich am Morgen in der GBC in Chur, stellte das Feld auf und bereitete sich auf die erste Partie gegen die Auswahl von St.Gallen/ Appenzell/ Glarus vor. Wir starteten sehr gut in die Partie und konnten früh in Führung gehen und zahlreiche Chancen erspielen. In der zweiten Hälfte der ersten 20 Minuten verloren wir etwas den Faden und erhielten den Ausgleich. Im zweiten Abschnitt spielten wir Offensiv mit teils sehr guten Kombinationen und konnten mit 3-1 in Führung gehen. In der Schlussphase überschlugen sich die Ereignisse, nach dem Anschlusstreffer ersetzten die Ostschweizer den Torhüter für einen sechsten Feldspieler und erzielten 30 Sekunden vor Schluss den Ausgleich. Nach dem Bully zeigten die Bündner Moral und scheiterten an der Querlatte. Somit endete die erste Partie mit 3-3 Unentschieden. Den Zusatzpunkt aus dem Penaltyschiessen konnten die Bündner für sich vermerken.

U15 GR vs. U15 ZH 1-6 (Penalty 1-2): gegen die auf dem Papier stärkste Auswahl glückte den Bündnern ein Start nach Mass und man führte bereits nach dem ersten Einsatz mit 1-0. Bei diesem Treffer für die Bündner blieb es jedoch für das gesamte Spiel. Man verlor mit fortgeschrittener Spieldauer immer mehr den Zugriff auf das Spiel. Einzig positives zur Pause war das Resultat von 1-1. In der Pause versuchte das Trainerteam Anpassungen vorzunehmen um die Überlegenheit der Zürcher zu unterbinden. Dies konnte auf dem Feld nicht umgesetzt werden und wir verloren die Partie verdient mit 1-6. Einzig der Torhüter der Bündner konnte sein Können zeigen, vielleicht mehr als ihm lieb war. Uns wurden in diesem Spiel klar die Grenzen aufgezeigt, jedoch ist auch diese Mannschaft nicht unbezwingbar. Mit der Erfahrung aus den Meisterschaftsspielen und Training beim BUV, kann und muss an diesen Defiziten gearbeitet werden. Der Zusatzpunkt aus dem Penaltyschiessen ging ebenfalls an die Zürcher.

U15 GR vs U15 TG 3-2 (Penalty 2-1): die dritte und somit letzte Partie der Grischa- Challenge ging gegen die Auswahl aus dem Thurgau. Das Team war gewillt den Sieg einzufahren und trat auch dementsprechend auf. Es wurden viele Chancen herausgespielt doch die Auswertung liess zu wünschen übrig. So kam es das trotz Überlegenheit die Thurgauer zur Pause mit 0-1 führten. Die Jung- Steinböcke liessen sich nicht entmutigen und konnten das Spiel in der zweiten Hälfte wenden und führten mit 3-1. Kurz vor Schluss erzielten die Thurgauer noch den Anschlusstreffer und brachten für die letzten 15 Sekunden noch einmal (zu viel) Spannung in die Partie. Die Thurgauer gewannen das letzte Bully und tauchten sofort im Slot der Bündner auf und kamen zu einem zu einfachen Abschluss. Der Schlussmann der Bündner entschärfte den Schuss und rettete für seine Farben den Sieg. Auch im anschliessenden Penaltyschiessen konnten die Jungs der U15 Auswahl des BUV reüssieren und konnten sich den Zusatzpunkt gutschreiben lassen.

Das Turnier vom Sonntag, kann als sehr gute Standortbestimmung mitgenommen werden. Trotz des zweiten Schlussranges an der Grischa- Challenge hat jeder Spieler gemerkt, dass es in jedem Einsatz eine Topleistung braucht um gegen die anderen Auswahlen zu bestehen. Sämtliche Spieler kamen zu Einsatzzeiten und konnten ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen. Jetzt stehen noch drei Mittwoch- Trainings an bis zum nächsten Turnier in Meilen/ZH. Die Arbeit wird uns bestimmt nicht ausgehen und wir blicken gespannt auf die nächsten Partien. Herzlichen Dank all den Helfern, Schiedsrichtern und Teilnehmern der Grischa- Challenge für den gelungenen Event.