Eine starke Saison der U13 geht zu Ende

9. Juni 2021

Zum Saisonabschluss reiste die U13 Bündner Auswahl am frühen Sonntagvormitttag, 6. Juni 2021 ins Tessin. In Bellinzona wurde ein kleines Turnier von der AUHT (Associazione Unihockey Ticino) organisiert. Eigentlich hätte an diesem Wochenende die dritte U13 Trophy mit den 12 Auswahlteams in Basel stattfinden sollen. Die Corona Pandemie liess diesen coolen Event nicht zu, wie bereits im Vorjahr. In Bellinzona (Turnhalle Arti & Mestieri) angekommen, fing die Vorbereitung an auf den ersten Match gegen das Tessin. Um 10:00h kreuzten die zwei Center der ersten Linien zum ersten Mal die Stöcke. Graubünden übernahm von Anfang an die Initiative. Die Tessiner verteidigten sehr diszipliniert. Die Steinböcke führten nach der ersten Pause mit 1:0. Im zweiten Abschnitt drückten die Gäste auf das Gaspedal. Nun fielen mit regelmässigen Abständen auch die Tore. Nach gespielten vierzig Minuten war das Spiel entschieden. Im letzten Drittel erzielte die Bündner Auswahl noch vier Tore und man ging zufrieden in die Mittagspause. Das der Teamspirit in dieser Saison sehr gut war, wurde beim Mittagessen erneut bewiesen. Ein Spieler hatte sein Essen vergessen mitzunehmen… prompt wurden ihm von seinen Mitspielern feine Sandwiches angeboten.

U13 TI – U13 GR 1:9 (0:1, 1:4, 0:4) – 06.06.2021 – 10:00 Uhr, Arti & Mestieri, Bellinzona – Tore: Notararigo 0:1, Hartmann S. (Hitz) 0:2, 1:2, Hitz (Ernst) 1:3, Mettier J. 1:4, Caviezel L. (Russi) 1:5, Reese (Caviezel L.) 1:6, Hagmann (Manetsch) 1:7, Manetsch 1:8, Reese (Notararigo) 1:9.

Nach der Pause war die Affiche Graubünden gegen Zürich Ost. Was bei diesem Match die jungen Akteure auf dem Spielfeld boten, war einfach der Hammer! Tempo, Intensität, Torchancen und Rettungstaten… es war alles dabei! Für die anwesenden Fans war es ein Klasse Match auf dieser Stufe. Die Zürcher starteten besser. Graubünden schien noch nicht im Spiel angekommen zu sein und musste sich im ersten Drittel mit 0:2 geschlagen geben. Was dann im Mitteldrittel von den Bündnern kam, war vermutlich die beste Leistung von dieser Saison. Die Steinböcke druckten die blau-weissen in Ihre Hälfte und kreierten Torchancen im Minutentakt. Sie schossen aber nur drei Tore und gingen in die zweite Pause mit einem Tor Vorsprung. Mit einer besseren Chancenauswartung wäre eine höhere Führung möglich gewesen. Im letzten Drittel erhöhten die Bündner auf 4:2. Die Antwort der Unterländer kam postwendend per Volley. In den Schlussminuten schaffte Zürich den Ausglich. Die Penalties mussten über den Sieger entscheiden. Graubünden vergab zwei Matchbälle! Und der Sieg ging somit an das Zürcher Team. Eine tolle Saison, trotz Corona, ging zu Ende. Eine coole Truppe war die diesjährige Bündner Mannschaft. Was für einen Zusammenhalt, was für eine Leidenschaft, einfach grossartig!

U13 GR – U13 ZH 4:5 n.P. (0:2, 3:0, 1:2) – 06.06.2021 – 13:00 Uhr, Arti & Mestieri, Bellinzona – Tore: 0:1, 0:2, Schmid 1:2, Notararigo (Cajöri) 2:2, Hitz 3:2, Notararigo (Russi) 2:4, 3:4, 4:4.

Penalties: Zürich – verschossen 0:0: https://youtu.be/UJTOUQRGNlM / Graubünden (Russi) – Tor 1:0: https://youtu.be/WIHqbi6Z6v4 / Zürich – verschossen 1:0: https://youtu.be/zoRk2pZV8iA / Graubünden (Ernst) – verschossen 1:0: https://youtu.be/FTmNo4dnyiU / Zürich – Tor 1:1: https://youtu.be/7a225-zE69k / Graubünden (Mettier N.) – verschossen 1:0: https://youtu.be/mvdYojmuXFA / Zürich – Tor 1:2: https://youtu.be/ndqwrIyLCPw / Graubünden (Russi) – verschossen 1:1: https://youtu.be/8UjVO_yu9DQ